Botox® Injektion

Über Botox® Injektion

Über BOTOX®

BOTOX® Injektionen im MEDICAL INN Zentrum können die besten 10 Minuten sein, die Sie in Ihr Aussehen investieren. BOTOX® ist ein verschreibungspflichtiges Produkt, das von zertifizierten Ärzten injiziert wird. Es dient dazu, Gesichtsmuskeln, die bei Erwachsenen Falten verursachen, zeitweise zu entspannen.

Als eines der bekanntesten verschreibungspflichtigen Produkte in der Welt, ist BOTOX® einer der führenden Eingriffe im kosmetischen und ästhetischen Feld. Dies trifft auch auf das MEDICAL INN Zentrum zu, da BOTOX® unser beliebtester nicht-operativer Eingriff ist.

Botox® Injektion

Was ist BOTOX®?

BOTOX® wird auch als Onabotulinumtoxin A bezeichnet. Es ist ein gereinigter Protein- und Neurotoxinkomplex, der die Muskeln entspannt, wenn er direkt injiziert wird.

BOTOX® wird im Labor kontrolliert aus dem Bakterium Clostridium botulinum hergestellt. Es funktioniert, indem es das chemische Signal, durch das Nervenimpulse zu den Muskeln gesendet werden, die dann wiederum Bewegung verursachen, blockiert. Falten entstehen durch das wiederholte Zusammenfalten der Haut bei den Gesichtsausdrücken, die wir täglich machen. Mit der Zeit können diese Falten groß und tief werden. BOTOX® entspannt die Muskeln, die dynamische Falten verursachen. Somit hat die Haut eine Chance, sich natürlich zu glätten. Es kann als präventive Maßnahme, aber auch zur Korrektur verwendet werden, um das Aussehen von moderaten bis hin zu starken Falten zu verbessern. Momentan wird BOTOX® für die Behandlung von Folgendem verwendet:

- Stirnfalten  (Glabellafalten)

- Falten im oberen Gesichtsbereich, (inklusive Stirn, seitlich der Augenwinkel),

-  Krähenfüße (Linien seitlich der Augenwinkel).

Back to the top

Für wen ist die Behandlung geeignet?

BOTOX® ist für erwachsene Männer und Frauen zwischen 18 und 65 gedacht. Wenn Sie Ihr jugendliches Erscheinungsbild bewahren wollen oder Sie das Aussehen von bereits existierenden, feinen Linien verbessern möchten, dann ist BOTOX® vielleicht DIE Lösung für Sie!

Was Sie erwarten können

Ein häufiges Missverständnis ist es, dass BOTOX® Gesichtsausdrücke und Bewegungen ganz verhindert. Das Ziel der Behandlung ist es, die Gesichtslinien weicher zu machen, während die Patienten noch immer ein natürliches Aussehen haben.

Während des Beratungsgesprächs im MEDICAL INN Zentrum, werden unsere medizinischen Injektionsspezialisten Ihre Krankengeschichte durchgehen, und herausfinden, welche Art von ästhetischem Ergebnis Sie möchten und sie werden auch alle Bedenken ansprechen, die Sie vielleicht haben. Dann wird Ihnen erklärt, wie viele Einheiten Sie benötigen (Kosten). Es wird auch über die Risiken der Behandlung gesprochen und darüber, was Sie nach der Injektion erwarten können.

Die Injektion selbst wird mit einer sehr feinen Nadel durchgeführt, dauert nur ein paar Minuten und Sie werden keine bis kaum Schmerzen spüren. Der behandelte Muskel wird schrittweise schwächer, deshalb kann es nach einer Injektion bis zu zwei Wochen dauern, bis das Ergebnis sichtbar wird. Folgebehandlungen, um das Ergebnis zu erhalten, werden ungefähr 3-6 Monate später benötigt.

Back to the top

Wie wird die Injektion von BOTOX® durchgeführt?

Vor Ihrer ersten BOTOX® Injektion im MEDICAL INN Zentrum, findet immer ein medizinisches Beratungsgespräch mit Ihrem Arzt statt, der ein breites Wissen über die Anatomie des Gesichts hat. Dies ist auch der Fall, wenn Sie schon woanders eine Injektion durchführen haben lassen. Während des Beratungsgesprächs werden Ihre Gesundheit und Ihre Krankengeschichte diskutiert, zusammen mit Ihren Zielen bezüglich des Ergebnisses des Eingriffs. Die Bereiche, die Sie behandeln möchten, werden bewertet, und die Details des Eingriffs werden zusammen mit den Risiken diskutiert. Ihre Fragen werden angesprochen und beantwortet, und dann, wenn Sie die Injektion durchführen lassen möchten, kann dies am Ende Ihres Beratungsgesprächs geschehen.

Vor dem Eingriff werden Bilder gemacht, damit Sie die Verbesserung durch die Behandlung sehen können. Ihnen wird eine Einwilligungserklärung gegeben, zusammen mit einer kurzen Krankengeschichte, um jegliche Reaktionen zwischen der verschreibungspflichtigen Injektion und Allergien oder Erkrankungen, die Sie vielleicht haben, auszuschließen.

BOTOX® gibt es in der Form klarer Glasfläschchen oder in Form eines vakuumverschlossenen Puders. Es wird mit einer sterilen, nicht-konservierbaren 0.9% Sodiumchloridlösung verdünnt und die registrierte Schwester oder der Arzt wird es in eine Spritze/mehrere Spritzen hochziehen. Die Injektion selbst wird mit einer sehr feinen Nadel durchgeführt, also ist sie sehr erträglich. Vielleicht fühlen Sie den Einstich der Nadel nicht einmal! Die Injektion wird nur ein paar Minuten dauern.

Back to the top

BOTOX® NACHSORGE

Nach der Behandlung ist die Ausfallzeit minimal und Sie können zu Ihrem Alltag zurückkehren. Sie erhalten Anweisungen für die BOTOX®-Nachsorge, die Sie mit nach Hause nehmen können. Der Injektionsbereich kann etwas gerötet und geschwollen sein, mit leichten Hämatomen, aber dies wird innerhalb von ein paar Tagen zurückgehen.

Es dauert 24-48 Stunden, bis man BOTOX®-Ergebnisse sehen kann. Bis der maximale Effekt sichtbar ist, kann es bis zu zwei Wochen dauern. Das Ergebnis hält im Durchschnitt 3-5 Monate und variiert zwischen den Patienten. Sie werden bemerken, dass die Bewegung in den behandelten Bereichen nach und nach zurückkehrt, wenn Sie keine weitere Injektion erhalten. Wenn die Patienten sich an Ihren regelmäßigen Injektionsplan halten, dann halten die Ergebnisse mit der Zeit länger und der Abstand zwischen zwei Behandlungen wird verlängert

Back to the top

Nebenwirkungen von Botox®

Müdigkeit, ein unangenehmes Gefühl oder Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen, tränende Augen und allergische Reaktionen wurden nach einer BOTOX® Injektion gemeldet. Es gibt andere mögliche Nebenwirkungen der Behandlung. Sie können darüber mit Ihrem Arzt reden.

Bereiten Sie sich darauf vor, Ihrem Arzt die folgenden Informationen zu geben:

  • Jegliche Nerven- oder Muskelkrankheiten, die Sie haben.
  • Wann war Ihre letzte Botulinum Toxin Injektion?
  • Allergien
  • Aktuelle Medikamente und ob Sie planen, in der nahen Zukunft Medikamente zu nehmen
  • Sind Sie schwanger, planen schwanger zu werden oder stillen Sie?
  • Vorhergegangene Gesichtsoperationen
  • Andere Krankheiten, die eine Reaktion auf BOTOX® haben oder andere neurotoxische Muskelschwächen

Back to the top

Medizinische Verwendung von BOTOLINUMTOXIN

Es gibt andere, nicht-kosmetische Zwecke, für die BOTOLINUMTOXIN zugelassen ist. Tatsächlich wurde der kosmetische Nutzen von Botolinumtoxin zufällig während einer Behandlung zu medizinischen Zwecken entdeckt. Es wird häufig zur Behandlung von exzessivem Schwitzen und Migräne verwendet.

Hyperhidrose Hyperhidrose ist besser bekannt als exzessives Schwitzen. Es wird angenommen, dass circa 3% der Weltbevölkerung darunter leiden. Hyperhidrose tritt dann auf, wenn der Hypothalamus, der Teil des Gehirns, der die Körpertemperatur kontrolliert, überreagiert, und ekkrine Schweißdrüsen beginnen zu arbeiten. Ein Problem mit dem sympathischen Nervensystem, das den Hypothalamus mit den Schweißdrüsen verbindet, kann auch bestehen. Es ist nicht bekannt, was Hyperhidrose verursacht, Anfälle können jedoch durch eine Bandbreite von Dingen wie Sport, scharfes Essen und Beklemmungsgefühle ausgelöst werden. Wenn eine Individuum unter Hyperhidrose leidet und dies nicht die Folge einer anderen Krankheit oder von Medikamenten ist, dann wir dies primäre Hyperhidrose genannt. Das bedeutet, dass die Hyperhidrose selbst die Krankheit ist, und keine Nebenwirkung oder Auswirkung von etwas anderem. Individuen mit primärer Hyperhidrose leiden unter exzessivem Schwitzen an bestimmten Bereichen des Körpers, wie dem Gesicht, den Händen, den Füßen und unter den Achseln – Bereiche, die normalerweise eine hohe Konzentration von Schweißdrüsen haben. Wenn eine Seite des Körpers betroffen ist, ist meistens auch die andere betroffen, was das ganze symmetrisch macht. Ausbrüche ereignen sich typischerweise nicht während des Schlafens. Schwere primäre axillare Hyperhidrose kann mit BOTOLINUMTOXIN behandelt werden. An den Tagen nach der ersten Behandlung ist die Schweißmenge in den Achselhöhlen bereits deutlich reduziert. Dies kann bis zu 6 Monate anhalten.

Migräne Millionen auf der ganzen Welt leiden unter Migräne und stärkeren Kopfschmerzen. Die meisten sind zwischen 10-50 Jahre alt und Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Dies kann die Leidenden bewegungsunfähig machen, unfähig auch nur die einfachste Aufgabe durchzuführen. Aber eine Migräne besteht nicht nur aus starken Kopfschmerzen, sie wird oft von anderen Symptomen begleitet wie Schwindelgefühl, Erbrechen, und Lichtempfindlichkeit. Eine Aura, ein Warnzeichen, kann bis zu einer halben Stunde, bevor der Kopfschmerz beginnt, erscheinen. Eine Aura ist sichtbar oder ein Gefühl. Wenn sie sichtbar ist, wird sie als schimmerndes Licht um Objekte im Sichtfeld beschrieben. Als Empfindung beinhaltet Sie Schummrigkeit und Taubheit an den Extremitäten oder im Gesicht. Migränen könne durch spezifische Faktoren ausgelöst werden, inklusive Hormonveränderungen, Stress, Depression und Lichtexposition. Der genaue Grund ist unbekannt, aber die Gene spielen eine Rolle. BOTOLINUMTOXIN kann bei Individuen über 18, die unter chronischer Migräne leiden, helfen, die Kopfschmerzen zu verhindern.

Back to the top

Botox® Injektion Q & A

Ist BOTOX® sicher?

BOTOX® ist eines der am besten erforschten Medikamente auf der Welt und wird als äußerst sicher angesehen.

Gibt es nach der Injektion eine Ausfallzeit?

Sie können direkt nach der Injektion nach Hause oder zur Arbeit zurückkehren. Es wird Ihnen geraten, den behandelten Bereich nicht zu berühren oder zu reiben und sich mehrere Stunden nicht hinzulegen.

Ist BOTOX® schmerzhaft?

Die meisten Patienten berichten, dass Sie während der Behandlung kaum etwas spüren. Da die Nadel, die verwendet wird, um BOTOX® zu injizieren, sehr fein ist, werden Sie höchstens ein kleines Pieksen spüren. Ein oberflächliches Betäubungsmittel kann zuvor auf den zu behandelnden Bereich aufgetragen werden, um sicherzustellen, dass jedes unangenehme Gefühl minimiert wird. Wir möchten, dass Ihre Behandlungen so angenehm wie möglich sind!

Wie lange hält BOTOX®?

Im Durchschnitt hält BOTOX® 3-4 Monate. Ab dem 3. Monat nach der Injektion werden Sie bemerken, wie die Bewegungsfähigkeit des behandelten Bereichs und damit auch Ihre dynamischen Falten nach und nach zurückkommen. Wenn Sie sich an Ihren Injektionszeitplan halten, wird der 3-4 Monatsabstand verlängert und die Ergebnisse halten länger; Sie müssen seltener zur Behandlung kommen.

Werde ich nach einer BOTOX® Injektion unnatürlich aussehen?

Der Zweck einer Behandlung mit BOTOX® ist es, die feinen Linien und Falten zu glätten. Die Behandlung verändert weder radikal Ihre Gesichtsausdrücke oder Ihr Aussehen, noch wird Ihr Gesicht „eingefroren“ aussehen, also ob „Sie etwas haben machen lassen“.

Werden die Falten schlimmer aussehen, wenn ich nicht mit meiner nächsten Injektion weitermache?

Sie werden bemerken, wie Ihre Falten nach und nach wiederkommen, so wie sie vor Ihrer BOTOX® Injektion waren. Sie werden nicht schlimmer aussehen, aber sie werden mit der Zeit durch den natürlichen Alterungsprozess immer tiefer werden, wenn Sie mit der Behandlung nicht fortfahren.

Wie oft kann ich mit BOTOX® behandelt werden?

Patienten können aufeinanderfolgende Behandlungen erhalten, mit einem Minimum von 3 Monaten Abstand.

Kann ich mich mit BOTOX® behandeln lassen, wenn ich schwanger bin?

Nein, BOTOX® ist nicht für Frauen gedacht, die schwanger sind oder stillen.

Was ist der Unterschied zwischen BOTOX® und Hyaluronsäure Fillern?

BOTOX® soll feine Linien und Falten mildern und ihre Entstehung verhindern. Dermale Füller sollen Bereiche im Gesicht aufpolstern und füllen. Wenn Sie ein guter Kandidat sind, dann können Sie beide Eingriffe miteinander verbinden.

Wie finde ich einen guten Arzt, der die BOTOX® Injektionen ausführt?

Der richtige Arzt für Sie ist jemand, der voll zertifiziert ist, den Eingriff durchzuführen, der bei seiner übergeordneten medizinischen Organisation einen guten Stand hat und in einer modernen, sauberen Umgebung arbeitet. Er sollte auch ein gutes Wissen über die Gesichtsanatomie haben und jemand sein, bei dem Sie sich wohl fühlen und dem Sie vertrauen.

Ich bin in meinen 20ern, ist das zu jung, um mit BOTOX® Behandlungen zu beginnen?

Wenn Sie die Zeichen des Alterns stören und wenn Sie die Bildung von Falten verhindern wollen, dann sind Sie sogar in Ihren 20ern nicht zu jung.   Sie haben mehr Fragen? Rufen Sie uns unter 0211-26159-299 an, um mehr über BOTOX® Injektionen im MEDCAL INN Zentrum zu erfahren. Sprechen Sie während einer Beratung privat mit einem unserer Ärzte und finden Sie heraus, ob Sie für die Behandlung geeignet sind.