Abnehmen mit Schlauchmagen

Über Abnehmen mit Schlauchmagen

Gewinnen Sie die Kontrolle über Ihr Gewicht zurück
…und über Ihr Leben

Es gibt einen Weg schneller abzunehmen

Erfolgreiche Gewichtsreduktion mit dem Schlauchmagen (Sleeve Gastrektomie, Sleeve Resektion)

Für einen Schlauchmagen entfernt der Operateur den größten Teil des Magens. Übrig bleibt ein zwei bis drei Zentimeter schmaler Schlauch, in den naturgemäß viel weniger Nahrung passt als vor der Operation. Die bis jetzt vorliegenden Ergebnisse zur Wirksamkeit des Eingriffs weisen darauf hin, dass der Schlauchmagen mit einer Reduktion des Übergewichts um durchschnittlich 60 Prozent ebenso wirksam ist wie der Magenbypass.

Abnehmen mit Schlauchmagen

Wie funktioniert der Schlauchmagen?

Durch das stark reduziert Volumen ist der Magen schneller voll. Der Patient fühlt sich dadurch schon nach kleinen Portionen gesättigt. Hinzu kommt, dass der verkleinerte Magen auch weniger vom Hungerhormon Ghrelin und Leptin produziert. Dadurch wird der Appetit zusätzlich verringert.

Back to the top

Wie wird der Schlauchmagen platziert?

Der Schlauchmagen hat nach durchgeführter Operation die gleiche Position im Körper wie der vorher komplette Magen.

Back to the top

Welchen Vorteil bietet die Methode?

Anders als beim Magenband oder Magenbypass bleibt die Funktion des Magens weitgehend unverändert. Daher können die Patienten weiterhin fast normal essen -¬ nur eben weniger. Der Eingriff ist kürzer und schonender als eine Magenbypass-¬ Operation.

Back to the top

Wer profitiert von einem Schlauchmagen?

Ein Schlauchmagen ist für stark übergewichtige Menschen ab einem BMI von 40 eine Option. Bei zusätzlichen Erkrankungen wie Diabetes, die sich durch die Gewichtsabnahme bessern könnten, wird ein Schlauchmagen auch ab einem BMI von 35 gelegt. Voraussetzung ist, dass der Patient bereits mehrere erfolglose Abnehmversuche unter ärztlicher Aufsicht hinter sich hat.

(c) www.BMI-Rechner.net | Nährwerte

Back to the top