Melasma & Hyperpigmentierung Behandlung

Über Melasma & Hyperpigmentierung Behandlung

Alles über die Behandlung von Melasma

Kleckse, unregelmäßige Hautverfärbung und dunkle Flecken mit ungleichmäßigen Rändern – Verfärbungen der Haut, bekannt als Melasma, sind ein häufiges Leiden vieler Frauen rund um die Welt. Auch wenn sie manchmal mit Sonnenbräune verwechselt werden können, ist dies kein wünschenswerter Zustand, da diese Flecken eine sonst gleichmäßige Gesichtshaut negativ beeinflussen.

Melasma & Hyperpigmentierung Behandlung

Was ist ein Melasma?

Ein Melasma ist eine häufige Form von Hyperpigmentierung, in Form von dunkel gefärbten Flecken auf der Haut. Diese Flecken haben keine einheitliche Form oder einen regelmäßigen Rand. Die typische Färbung reicht von einem hellen zu einem dunklen Braun, kann aber auch ein Grauton sein. Was auch die Farbe sein mag, sie ist immer anders, als die umgebende, normale Hautfarbe.

Auch wenn Melasma kein Gesundheitsrisiko darstellen, so finden sie viele Betroffene doch störend und beschämend, da sie meistens nicht einfach durch Make-Up abgedeckt werden können.

Aber es ist nicht mehr notwendig, Grundierung und Abdeckung aufzutragen. Es gibt effektive Behandlungen für Melasma und Hyperpigmentierung im MEDICAL INN Zentrum.

Back to the top

Wo erscheinen Melasmen?

Melasmen erscheinen im Gesicht in den Bereichen, die oft der Sonne ausgesetzt sind, wie Stirn, Wangen, Kinn/Kieferlinie, Nase und Oberlippe. Sie erscheinen symmetrisch, wenn sie sich über die Wangen, Stirn und Nase verbreiten. Meistens treten Melasmen bei Frauen über 30 auf.

Alle Hauttöne können betroffen sein, aber generell ist der Zustand bei Frauen mit dunkleren Hauttönen auffälliger. Es ist auch für Frauen mit hellerem Hautton nicht ungewöhnlich, ein Melasma zu haben, glücklicherweise ist es aber kaum bemerkbar.

Während hauptsächlich Frauen unter Melasmen leiden, können aber auch Männer mit dunklerer Hautfarbe betroffen sein.

Back to the top

Chloasma

Manchmal werden ein Melasma auch als Chloasma bezeichnet. Cholasmen sind eine Form von Melasma, die während einer Schwangerschaft auftreten und nach der Geburt wieder verschwinden, aber auch bleiben können. Deshalb werden Cholasmen auch „Schwangerschaftsmaske“ genannt.

Back to the top

Ursachen von Melasma und Chloasma

Auch wenn der Grund unbekannt ist, wird angenommen, dass dem Erscheinen von Melasmen und Chloasmen die Produktion von überschüssigem Melanin zugrunde liegt. Diese Überschusserzeugung kann das Ergebnis mehrerer Faktoren sein, wie Hormone (z.B. Östrogene und Progesteron), Genetik, Fehlernährung, Sonnenexposition, und bestimmte Medikamente. Da Sonnenexposition den Zustand verschlimmert, ist es wichtig, dass die, die unglücklich mit der Hautverfärbung sind, die betroffenen Bereiche mit einem guten Sunblocker beschützen.

Seltsamerweise verschwinden Chloasmen und Melasmen manchmal nach einer Weile wieder (nach ein paar Monaten).

Um ein Beratungsgespräch zu buchen, rufen Sie uns unter 0211-26159-299 an 

Back to the top

Leberflecke

Leberflecke sind Konzentrationen von Melanin in der Haut, die mit einer speziellen Laserbehandlung entfernt werden können. Sie sind klein und dunkler als der Rest der Haut und erscheinen meistens in Bereichen, die oft der Sonnen ausgesetzt sind: Gesicht, Schultern und Handrücken.

Werden Leberflecke, auch als Altersflecke bekannt, durch eine Fehlfunktion der Leber verursacht? Sind sie ein Zeichen einer schwachen Leber? Lassen Sie uns mit diesem Ammenmärchen aufräumen.

Die Antwort ist nein.

Leberflecke stehen in keiner Relation zur Gesundheit Ihrer Leber. Sie werden durch andere Faktoren verursacht wie Alterung, Sonnenexposition und Hormonschwankungen. Warum nennen wir sie dann Leberflecke? Nun, Ärzte glaubten tatsächlich, dass sie durch eine Fehlfunktion der Leber verursacht werden, aber dies hat sich als falsch herausgestellt.

Back to the top