Abhnehmen mit Magenbypass

Über Abhnehmen mit Magenbypass

Gewinnen Sie die Kontrolle über Ihr Gewicht zurück
…und über Ihr Leben

Es gibt einen Weg schneller abzunehmen

Erfolgreiche Gewichtsreduktion mit dem Magenbypass

Bei der Magenbypass-Operation handelt es sich um eine operative Therapiemöglichkeit zur Gewichtsreduzierung. Normalerweise gelangt der vorverdaute Speisebrei durch den Magen in den Zwölffingerdarm. Dort wird er mit den Verdauungssäften aus Bauchspeicheldrüse und Galle verwertet. Durch die Umleitung der Verdauungssäfte, die zur Fettverdauung nötig sind, kommt es zu einer deutlich reduzierten Fettaufnahme.

 

Abhnehmen mit  Magenbypass

Wie funktioniert der Magenbypass?

Bei der Magenbypass-Operation wird ein großer Teil des Magens und ein Stück des Dünndarms entnommen. Der Restmagen und der Restdünndarm werden wieder miteinander verbunden. Somit wird die Nahrungspassage verkürzt und es wird weniger Nahrung verdaut.

Back to the top

Wie wird der Magenbypass platziert?

Der Magenbypass hat nach durchgeführter Operation die gleiche Position im Körper wie der vorher komplette Magen.

Back to the top

Welchen Vorteil bietet die Methode?

Der kleine Restmagen wird mit dem restlichen Dünndarm verbunden, so dass die Nahrungspassage zwar verkürzt, aber ansonsten ungestört bleibt (sog. alimentärer Schenkel). Schließlich wird der Verdauungsschenkel ca. 100 cm hinter der "neuen" Magen-­ Dünndarmverbindung seitlich wieder angenäht, so dass die Verdauungssäfte erst später in den Darm fließen. Dadurch wird die Fettverdauung um ca. 40% reduziert.

Back to the top

Wer profitiert von einem Magenbypass?

In der Regel erzielen Menschen mit Übergewicht ab einem BMI-Wert von 40 den größten Nutzen von der Operation.

(c) www.BMI-Rechner.net | Nährwerte

Back to the top